E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Kindergeld - Jahresgrenzbetrag - Informationen

 Startseite I Blog I Impressum  

Arbeitnehmer

Aktueller Monat

Archiv

 

Kindergeld: Jahresgrenzbetrag ist verfassungsgemäß

Hat Ihr Kind das 18., aber noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet und befindet sich in Berufsausbildung, erhalten Sie weiterhin Kindergeld, wenn die eigenen Einkünfte und Bezüge Ihres Kindes den Jahresgrenzbetrag von 7.680 EUR nicht übersteigen. Wird dieser Betrag auch nur um einen Euro überstiegen, wird Ihnen kein Kindergeld mehr gezahlt. Bedauerlicherweise hat das Finanzgericht Köln entschieden, dass diese harte Grenze verfassungsgemäß ist. Eine Stufenregelung zur Abmilderung wäre zwar denkbar gewesen, ist aber für den Gesetzgeber nicht zwingend.

Hinweis: Liegen die Einkünfte und Bezüge Ihres Kindes nur geringfügig über dem Jahresgrenzbetrag, sollten Sie daher noch einmal genau prüfen, ob Ihr Kind wirklich alle beruflich veranlassten Werbungskosten und alle Sonderausgaben geltend gemacht hat. Möglicherweise lassen sich dadurch die Einkünfte und Bezüge unter den Jahresgrenzbetrag drücken und die Kindergeldzahlungen sichern.

    .

Aktuelle Beiträge

Vermögen sicher auf die Kinder übertragen!
Schadenersatzprozesskosten gegen ehemaligen Steuerberater nicht abzugsfähig
Fernlehrgänge als Berufsausbildung
Haushaltszugehörigkeit beim Kindergeld für volljähriges Kind entscheidet
Verfassungswidrig: Sonderausgabenabzug für Krankenversicherungsbeiträge und Pflegeversicherungsbeiträge
Entfernungspauschale: Steuerbescheide 2007 ergehen bis zur Entscheidung vorläufig
Zusammenveranlagung von Ehegatten: Wann können sich Eheleute zusammen veranlagen lassen?
Kindergeld: BAföG und Wohngeld sind Einkünfte
Häusliches Arbeitszimmer: Mietzahlung des Arbeitgebers für ein Arbeitszimmer
Warengutscheine als Sachbezüge: Kundenkarten und ihre Tücken
Kindergeld: Lohnsteuer und Versicherungsprämien mindern die Einkünfte des Kindes nicht
Kindergeld: Kindergeld für behinderte Kinder

Ehegattendarlehen: Was sollten Sie beachten!
Einkunftsgrenze: Wirkt sich Unfallrente auf Kindergeld aus?
Steuerberatungskosten: Betriebsausgaben oder Werbungskosten?
Familienleistungsausgleich: Erhöhung der Umsatzsteuer von 16 % auf 19 % ist verfassungsgemäß