E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Blog I Impressum  

Informationen für Arbeitnehmer für die Einkommensteuererklärung -  Steuernews

Steuerprogramm

 

Lohnsteuerprogramm

Arbeitnehmer

Kindergeld für ein im Ausland geborenes Kind: Kinder müssen tatsächlich im Inland leben

Aktueller Monat

Einkommensteuererklärung

Kindergeld für Ihr Kind erhalten Sie nur, wenn das Kind seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland oder in einem Mitgliedstaat der EU hat oder in einem Staat, auf den das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum Anwendung findet. Das Finanzgericht Nürnberg (FG) hat entschieden, dass ein Wohnsitz Ihres im Ausland geborenen Kindes nicht allein durch Ihre Absicht begründet werden kann, dass das Kind ab seiner Geburt in der gemeinsamen Wohnung der Eltern im Inland leben soll. Vielmehr müsse dies auch tatsächlich der Fall sein. [Kindergeld für ein im Ausland geborenes Kind: Kinder müssen tatsächlich im Inland leben]

2008

Archiv

Versicherungen

Kredite

 

Kindergeld: Jahresgrenzbetrag ist verfassungsgemäß

Hat Ihr Kind das 18., aber noch nicht das 25. Lebensjahr vollendet und befindet sich in Berufsausbildung, erhalten Sie weiterhin Kindergeld, wenn die eigenen Einkünfte und Bezüge Ihres Kindes den Jahresgrenzbetrag von 7.680 EUR nicht übersteigen. Wird dieser Betrag auch nur um einen Euro überstiegen, wird Ihnen kein Kindergeld mehr gezahlt. Bedauerlicherweise hat das Finanzgericht Köln entschieden, dass diese harte Grenze verfassungsgemäß ist. Eine Stufenregelung zur Abmilderung wäre zwar denkbar gewesen, ist aber für den Gesetzgeber nicht zwingend. [Kindergeld: Jahresgrenzbetrag ist verfassungsgemäß]

Steuern sparen

Hausbesitzer

Steuerinformationen

Hausversicherung

Immobilienkredit

Unternehmen

Steuerinformationen

 

Freiberufler

Ausbildungsfreibetrag: Ist der begrenzte Steuerabzug von Studiengebühren verfassungsgemäß?

Steuerinformationen

Steuerprogramme

Lohnsteuerjahresausgleich

Nach Auffassung des Finanzgerichts Bremen ist es nicht verfassungswidrig, wenn Eltern die Gebühren für ein Studium des volljährigen Kindes an einer privaten Hochschule steuerlich nicht zusätzlich zum Ausbildungsfreibetrag abziehen können. Im Urteilsfall zahlten die Eltern im Jahr mehr als 7.000 EUR, von denen sich nur 924 EUR als außergewöhnliche Belastung auswirkten. Die Richter kamen zu dem Schluss, dass zwar die Höhe des Ausbildungsfreibetrags nicht mehr realitätsgerecht, aber dennoch nicht verfassungswidrig sei. [Ausbildungsfreibetrag]

Ehrenamtliche Tätigkeiten: Wann sind Einnahmen steuerfrei?

Steuerausgleich

Alternativ zum Übungsleiterpauschbetrag, der nur bestimmte nebenberufliche Tätigkeiten begünstigt, wurde bereits ab 2007 ein neuer Freibetrag für alle nebenberuflichen Tätigkeiten im gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Bereich in Höhe von 500 EUR eingeführt. Der Freibetrag wird - bezogen auf die gesamten Einnahmen aus der jeweiligen nebenberuflichen Tätigkeit - nicht zusätzlich zu den übrigen Steuerbefreiungen (Aufwandsentschädigungen aus öffentlichen Kassen oder Übungsleiterpauschbetrag) gewährt. [Haushaltszugehörigkeit beim Kindergeld für volljähriges Kind entscheidet]

Mehr Steuernews auf unserem Steuerblog

Möchten Sie noch weitere aktuelle Informationen aus dem deutschen Steuerrecht! Unser Steuerblog liefert Ihnen weitere interessante Urteile und Nachrichten aus dem Bereich des deutschen Steuerrechts. [mehr]

Steuer - Newsletter

Newsletter abonnieren

Hilfe Steuerfragen

Steuerexperten finden

online Kredit

günstige Kredite

Versicherungen

Kfz, Haus, Unfall....

Steuercheck24 - Ihr Lohnsteuerhilfeverein im Internet
 

Steuererklärung SoftwareImmobilienkredit I HausversicherungKredit ohne Schufa Auskunft