E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Partner I Impressum  

Arbeitnehmer

Aktueller Monat 1

Aktueller Monat 2

Archiv

Sonderausgaben: Nur "echte" Spenden an den eigenen Verein sind steuerlich absetzbar

Werbungskosten

 

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat sich mit der Frage beschäftigt, ob die Zuwendung eines Mitglieds an seinen eigenen Golfclub steuerlich als Spende absetzbar ist. In zeitlichem Zusammenhang mit der Aufnahme in den Verein hatte das Mitglied neben einem Aufnahmebeitrag und dem Jahresbeitrag eine "Spende" von 7.500 EUR geleistet.

Der BFH hat es abgelehnt, die Spende steuerlich zu berücksichtigen: Zuwendungen an den eigenen Verein, die unmittelbar und ursächlich mit einem durch den Verein ermöglichten Vorteil zusammenhängen, kann das Mitglied nicht als Spenden steuerlich absetzen. Ein Mitglied kann zwar auch seinem Verein eine Spende zuwenden. Deren steuerliche Anerkennung setzt aber - wie jede andere Spende - voraus, dass die Aufwendungen freiwillig und unentgeltlich geleistet werden. Ein Steuerabzug ist schon dann ausgeschlossen, wenn die Zuwendung unmittelbar und ursächlich mit einem gewährten Vorteil zusammenhängt, der nicht unmittelbar wirtschaftlicher Natur sein muss. Auch eine Aufteilung der Zahlung in ein angemessenes Entgelt und eine den Nutzen übersteigende "unentgeltliche" Leistung scheidet bei einer einheitlichen Gegenleistung aus.

Die Richter gehen davon aus, dass im Streitfall alle Clubmitglieder gruppen-eigennützige Zwecke privater Lebensgestaltung verfolgten. Die zu beurteilende Zuwendung beruhte darauf, dass vergleichbare Zahlungen von allen Neueintretenden anlässlich ihrer Clubaufnahme erwartet und zumeist auch gezahlt wurden. Die "Spenden" verfolgten also letztlich nur den Zweck, die zwangsläufig anfallende Finanzierung eines auch der eigenen privaten Freizeitgestaltung dienenden Vereins sicherzustellen. Solche Spenden sind nicht durch eine selbstlose Förderung der maßgeblichen steuerbegünstigten Zwecke motiviert.