E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Partner I Impressum  

Infos für Freiberufler, Selbständige mit Einnahme- Überschussrechnung

Steuerprogramm

 

Arbeitnehmer

Firmenwagengestellung: Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch

Steuerinformationen

Steuerprogramme

Versicherungen

Kredite

Hausbesitzer

Stellt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer einen Firmenwagen zur uneingeschränkten Nutzung zur Verfügung, wird der steuerpflichtige geldwerte Vorteil für die Privatfahrten regelmäßig mit monatlich 1 % des Bruttolistenpreises und für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte monatlich je Entfernungskilometer mit 0,03 % des Bruttolistenpreises angesetzt. [mehr]

Steuerinformationen

Betriebsvermögen: Keine Verluste in den Betrieb verlagern

Hausversicherung

Immobilienkredit

Unternehmen

Steuerinformationen

Freiberufler

Wirtschaftsgüter, die dazu bestimmt sind, den Betrieb zu fördern, können dem gewillkürten Betriebsvermögen zugerechnet werden. In diesem Fall müssen Sie als Betriebsinhaber ihren Willen, die Wirtschaftsgüter als Betriebsvermögen zu behandeln, eindeutig zum Ausdruck bringen, z.B. durch Buchungen in Ihrer Bilanz. [mehr]

Dezember-Februar

Oktober-November

August-September

Archiv

Steuerprogramm

 

Werbungskosten: Aufwendungen für Betriebsfest und Antrittsvorlesung

Zu den Werbungskosten eines Arbeitnehmers gehören alle Aufwendungen zur Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen. Nicht abziehbar sind demgegenüber die Kosten für die Lebensführung, die durch die wirtschaftliche oder gesellschaftliche Stellung des Steuerzahlers veranlasst sind, und zwar auch dann nicht, wenn sie zur Förderung seines Berufs oder seiner Tätigkeit erfolgen. [mehr]

Gewillkürtes Betriebsvermögen: Betriebsbezogenheit v. Fondsanlagen m. nachgewiesen werden

Wirtschaftsgüter, die ausschließlich und unmittelbar für eigenbetriebliche Zwecke des Unternehmers genutzt werden oder dazu bestimmt sind, sind notwendiges Betriebsvermögen. Wirtschaftsgüter, die in einem gewissen objektiven Zusammenhang mit dem Betrieb stehen und ihn zu fördern bestimmt oder geeignet sind, können als gewillkürtes Betriebsvermögen behandelt werden.[mehr]

Aktuelle Beiträge zusammengefasst!

Firmenwagengestellung: Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch
Betriebsvermögen: Keine Verluste in den Betrieb verlagern
Werbungskosten: Aufwendungen für Betriebsfest und Antrittsvorlesung
Gewillkürtes Betriebsvermögen: Betriebsbezogenheit v. Fondsanlagen m. nachgewiesen werden
Noch mehr Beiträge auf unserem Steuerblog.

 

Lohnsteuerprogramm

Steuer - Newsletter

Newsletter abonnieren

Hilfe Steuerfragen

Steuerexperten finden

online Kredit

Kredit Freiberufler

Versicherungen

Kfz, Haus, Unfall....