E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Wann sollte der Stromanbieter gewechselt werden - Tipps zum Stromanbieterwechsel

 Startseite I Partner I Impressum  

Stromanbieter wechseln - Wo ist es lohnenswert den Anbieter zu Wechseln.

Steuerprogramm

 

Arbeitnehmer

1. Für wen lohnt ein Wechsel des Stromanbieters?

Aktueller Monat

Archiv - Suche

Kredite

 

Hausbesitzer

Steuerinformationen

Hausversicherung

Immobilienkredit

Unternehmen

Steuerinformationen

Freiberufler

Steuerinformationen

Steuerprogramme

 

Es gibt sehr viele Menschen, die sich generell für einen Wechsel des Stromanbieters interessieren, die sich jedoch aber auch fragen, ob sich denn ein Wechsel wirklich lohnen kann.

Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach. Ein Wechsel des Stromanbieters lohnt immer dann, wenn man derzeit seinen Strom nicht vom günstigsten Anbieter bezieht. Da der Aufwand für das Wechseln des Anbieters sehr gering ist, lohnt sich ein Wechsel auch dann, wenn das Sparpotential ggf. nur geringfügig ist.

In vielen Fällen ist dieses Sparpotential jedoch alles andere als geringfügig. Dies soll einmal anhand zweier Beispiele verdeutlicht werden.

Für die folgenden Beispiele wurden die Kosten für elektrischen Strom, die in einer Kleinstadt in Niedersachsen anfallen, bei verschiedenen Anbietern verglichen.

Beispiel 1:

Ein Single Haushalt, dessen Stromverbrauch man mit durchschnittlich 1700 kWh pro Jahr veranschlagen kann, würde in dieser Stadt beim teuersten Stromanbieter jährlich rund 460,00 Euro für Strom aufwenden müssen.

Beim günstigsten Anbieter für diese Stadt wären es nur rund 325,00 Euro. Dieser Single Haushalt könnte bei einem entsprechendem Wechsel also 135,00 Euro pro Jahr sparen.

Beispiel 2:

Bei einem Haushalt mit vier Personen kann man einen durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch von 4500 kWh veranschlagen. In der niedersächsischen Beispielstadt kostet eine solche Strommenge beim teuersten Anbieter derzeit ca. 1075,00 Euro während beim günstigsten Anbieter nur rund 770,00 Euro fällig werden.

Hier ergibt sich somit ein jährliches Sparpotential von 305,00 Euro.

Die obigen Beispiele zeigen deutlich, dass es durchaus ein beachtenswertes Sparpotential geben kann, wenn man den Anbieter für Strom wechselt. So könnte die vierköpfige Familie die gesparten 305,00 Euro sicher besser beispielsweise in Weihnachtsgeschenke für die Kinder investieren, als dieses Geld einem Stromanbieter einfach so zu überlassen. Und auch der Single wird für die gesparten 135,00 Euro sicher eine nützlichere Verwendung finden.

Auch wenn das Sparpotential nicht so hoch wie in obigen Beispielen sein sollte, da z. B. der derzeitige Anbieter ein relativ gutes Angebot vorweisen kann, lohnt sich ein Wechsel oftmals trotzdem.

Wie man ermitteln kann, wie hoch das individuelle Sparpotential ist, soll im nächsten Abschnitt: "Das Strom Sparpotential abschätzen" erläutert werden.

     

     

Artikel zum Thema Strom

Informationen: Stellenbörse Steuerfachangestellte

gratis Counter by GOWEB
                   

gratis Counter by GOWEB
                   

Lohnsteuerprogramm

Steuer - Newsletter

Newsletter abonnieren

Hilfe Steuerfragen

Steuerexperten finden

online Kredit

günstige Kredite

Versicherungen

Kfz, Haus, Unfall....