E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Gibt es Risiken beim Stromanbieterwechsel?

 Startseite I Partner I Impressum  

Stromanbieter wechseln - Risiken?

Steuerprogramm

 

Arbeitnehmer

3. Gibt es Risiken bei einem Anbieterwechsel?

Aktueller Monat

Archiv - Suche

Kredite

 

Hausbesitzer

Steuerinformationen

Hausversicherung

Immobilienkredit

Unternehmen

Steuerinformationen

Freiberufler

Steuerinformationen

Steuerprogramme

 

Eine Menschen sind sich durchaus bewußt, dass ihnen ein Wechsel des Stromanbieters eine Ersparnis einbringen würde, haben jedoch einige Sorgen und Ängste, die sie dazu bewegen, lieber auf einen Wechsel zu verzichten.

So haben einige Menschen bez. eines Anbieterwechsels u.a. häufig folgende Bedenken:

1. Ist ein Stromanbieterwechsel nicht sehr aufwendig?

Da in Deutschland in vielen Bereichen ein wahrer "Formularkrieg" wütet, befürchten viele Menschen, dass auch ein Wechsel des Stromanbieters sehr aufwendig und kompliziert ist.

Dem ist jedoch nicht so. Wenn man sich über das Vergleichen von Stromtarifen für einen neuen Anbieter entschieden hat, reicht es im Normalfall aus, mit diesem Anbieter einen Vertrag abzuschließen. Neben allgemeinen Angaben, wie zum Beispiel Namen und Adresse, ist es lediglich wichtig, dass man den Stromzähler abliest und den Wert angibt.

Mehr Formalismus ist für den wechselwilligen Kunden nicht zu erledigen. Die Kündigung des alten Vertrages beim alten Anbieter wird im Normalfall durch den neuen Anbieter übernommen.

Zudem sind auch keine baulichen Veränderungen, wie zum Beispiel ein neuer Stromzähler, notwendig.    

2. Kostet ein Wechsel irgendwelche Gebühren?

Dass in Deutschland irgendetwas nichts kostet ist sehr selten. Deshalb denken viele Menschen auch, dass ein Wechsel des Stromanbieters doch sicherlich mit irgendwelchen Kosten verbunden sei.

Dieses ist jedoch nicht der Fall, ein Wechsel zu einem neuen Stromanbieter kostet nichts.

3. Kann es zu Einschränkungen hinsichtlich der Stromversorgung kommen?

Eine weitere Befürchtung vieler Menschen ist es, dass es bei einem Wechsel des Stromanbieters zu Ausfällen in der Stromversorgung in der Übergangsphase führen könnte und sie dann sprichwörtlich im Dunkeln sitzen würden.

Auch diese Befürchtung ist grundlos. Der lokale Stromanbieter ist per Gesetz dazu verpflichtet die Stromversorgung stets zu gewährleisten, auch dann, wenn der Stromanbieter gewechselt wird.

Sogar dann, wenn der neue Stromanbieter in der Vertragslaufzeit keinen Strom mehr liefern kann, da er beispielsweise pleite gemacht hat, muß der lokale Stromversorger die Stromversorgung lückenlos übernehmen.

Ein Risiko, dass man aufgrund eines Wechsel des Stromanbieters, plötzlich keinen Strom mehr zur Verfügung hat, besteht also nicht.

4. Kann ich wieder zum alten Anbieter zurück wechseln?

Wer den Stromanbieter gewechselt hat, kann unter Beachtung der Vertragslaufzeit und der Kündigungsfrist, stets wieder den Anbieter wechseln. Man kann auch zu einem Anbieter zurück wechseln, bei dem man einmal einen Vertrag gekündigt hat.

Befürchtungen, ein Anbieter könnte es einem übel nehmen, wenn man ihn mal verlassen hat, sind unbegründet.

Stromanbieter sind Geschäftsleute, die nicht auf zahlende Kunden verzichten möchten. Das im Geschäftsleben Verträge gekündigt werden und ggf. nach einer gewissen Zeit ein neuer Vertrag abgeschlossen wird, ist völlig normal.

     

     

Artikel zum Thema Strom

gratis Counter by GOWEB
                   

Lohnsteuerprogramm

Steuer - Newsletter

Newsletter abonnieren

Hilfe Steuerfragen

Steuerexperten finden

online Kredit

günstige Kredite

Versicherungen

Kfz, Haus, Unfall....