E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Partner I Impressum  

Unternehmen

Aktueller Monat 1

Archiv

 

Pkw-Überlassung: Zu 100 % betriebliche Nutzung!

 

GmbH-Gesellschafter, die als Geschäftsführer ihrer Gesellschaft tätig sind, werden bei der Einkommensbesteuerung als Arbeitnehmer behandelt. Folglich hat die steuerliche Neuregelung zur Besteuerung des privaten Nutzungsanteils bei betrieblichen Pkw keine Auswirkungen, wenn die GmbH ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer einen Pkw zur Nutzung überlässt.

Insoweit gelten die Grundsätze zur Firmenwagenüberlassung an Arbeitnehmer. Aus der Sicht der GmbH ist daher auch die Überlassung eines Kfz zur Privatnutzung an den Gesellschafter-Geschäftsführer in vollem Umfang eine betriebliche Nutzung.

Hinweis: Um eine verdeckte Gewinnausschüttung zu vermeiden, müssen im Voraus eindeutige vertragliche Regelungen über die private Nutzung durch den Gesellschafter-Geschäftsführer mit der GmbH geschlossen werden.