E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Partner I Impressum  

Arbeitnehmer

Aktueller Monat 1

Aktueller Monat 2

Archiv

Kindergeld/Kinderfreibeträge: Herabgesetzte Altersgrenze ab 2007

 

Wie Sie wissen, wird die Altersgrenze bei der Gewährung von Kindergeld bzw. kindbedingten Freibeträgen für volljährige Kinder, die sich z.B. in Berufsausbildung befinden, ab 2007 gesenkt, und zwar

  • für Kinder ab dem Geburtsjahrgang 1983 von derzeit 27 Jahren auf die Vollendung des 25. Lebensjahres, und
  • für Kinder des Geburtsjahrgangs 1982 auf vor Vollendung des 26. Lebensjahres.
     

Kinder der Jahrgänge 1980 und 1981 werden bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres berücksichtigt. Die jeweils maßgebende Altersgrenze von 25, 26 oder 27 Jahren verlängert sich - bei Vorliegen der übrigen Voraussetzungen - um die Zeit des gesetzlichen Grundwehr- bzw. Zivildienstes.

Für behinderte Kinder, die erstmals im Jahr 2007 außerstande sind, sich selbst finanziell zu unterhalten, besteht nur noch dann ein Anspruch auf Kindergeld bzw. kindbedingte Freibeträge, wenn die körperliche, geistige oder seelische Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist. Behinderte Kinder, die bereits vor 2007 aufgrund einer vor Vollendung des 27. Lebensjahres eingetretenen Behinderung außerstande waren, sich selbst finanziell zu unterhalten, werden auch ab 2007 weiterhin berücksichtigt.

Hinweis: Sofern Sie wegen dieser Gesetzesänderung keinen Anspruch auf Kindergeld bzw. kindbedingte Freibeträge mehr haben, können Ihre Unterhaltsleistungen unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 7.680 EUR jährlich als außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt werden. Gerne beraten wir Sie individuell über diese Möglichkeit, die ggf. zu einem günstigeren Ergebnis führen kann als das Kindergeld.