E

I N K O M M E N S T E U E R

R

A T G E B E R  

PRIVATE STEUERERKLÄRUNG - STEUERINFORMATIONEN - LOHNSTEUER SPAREN

STEUERN SPAREN - EINKOMMENSTEUERERKLÄRUNG  - LOHNSTEUERAUSGLEICH

 Einkommenssteuererklärung - Lohnsteuerjahresausgleich - Steuern sparen     

 Startseite I Partner I Impressum  

Arbeitnehmer

Aktueller Monat 1

Aktueller Monat 2

Archiv

Private Depotpflege oder gewerblicher Wertpapierhandel?

 

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat erneut bestätigt, dass das Unterhalten und die Pflege eines Aktiendepots im Regelfall nichtunternehmerische Tätigkeiten sind. Das bedeutet, dass Gewinne und Verluste sich steuerlich nur auswirken, wenn An- und Verkauf der Wertpapiere innerhalb eines Jahres erfolgen und somit steuerwirksame Spekulationsgewinne erzielt werden.

Vor allem wenn durch einen umfangreichen Wertpapierhandel Verluste entstehen, dürfte der Anleger ein Interesse daran haben, dass eine gewerbliche Tätigkeit angenommen wird, denn Verluste aus Spekulationsgeschäften dürfen nur mit Gewinnen aus Spekulationsgeschäften verrechnet werden. Gewerbliche Verluste aus Wertpapierhandel wären dagegen auch mit anderen Einkünften verrechenbar. Gewerbliche Verluste lehnen aber sowohl der BFH als auch die Finanzämter im Regelfall ab.

.Der Anleger hatte die steuerrechtliche Behandlung von Grundstücksgeschäften ("Drei-Objekt-Grenze") und Wertpapiergeschäften verglichen und darin einen Widerspruch gesehen. Diese Bedenken teilt der BFH nicht: Die Depotpflege sehen die Richter als vermögensverwaltend an.

 

Weitere interessante Urteile und Entscheidungen aus dem deutschen Steuerrecht

Familienleistungsausgleich: Erhöhung der Umsatzsteuer von 16 % auf 19 % ist verfassungsgemäß
Häusliches Arbeitszimmer: Mietzahlung des Arbeitgebers für ein Arbeitszimmer
Warengutscheine Sachbezüge
Lohnsteuer und Versicherungsprämien mindern die Einkünfte des Kindes nicht
Kindergeld: Kindergeld für behinderte Kinder
Sonderausgabenabzug für Krankenversicherungsbeiträge und Pflegeversicherungsbeiträge
Entfernungspauschale - Einkommensteuererklärung 2007: Steuerbescheide 2007 ergehen bis zur Entscheidung vorläufig
Zusammenveranlagung von Ehegatten: Wann können sich Eheleute zusammen veranlagen lassen?
Einkunftsgrenze: Wirkt sich Unfallrente auf Kindergeld aus?
Steuerberatungskosten: Betriebsausgaben oder Werbungskosten?
Elternurlaub

 

Mehr News in unserem Steuerblog

Auf unserem Steuerblog erfahren Sie aktuelle Entscheidungen und Urteile aus dem deutschen Steuerrecht. Wir liefern Ihnen kostenlose Steuertipps und Steuertricks zum Geld sparen. Informieren Sie sich z.B. über aktuelle Entscheidungen im Bereich der doppelten Haushaltsführung, der Umzugskosten, häusliches Arbeitszimmer und Kindergeld.